Joseph O’Connor: „Die wilde Ballade vom lauten Leben“

Ballade wilden Leben

Soeben ist eines der Bücher im Handel erschiene, auf das ich mich als Erstes in diesem Frühjahr gestürzt hatte. Ein toller Musik-Roman, eine Reise in die Vergangenheit großer Helden und eine nie überhörte Ballade an die Rockmusik.

Da ich britische Rockmusik liebe – besonders die guten alten Legenden, hat mich dieser Roman in seinen Bann gezogen. Die Geschichte nimmt gegen Ende des Textes sehr an Geschwindigkeit zu und hat mich an den tollen Film „Almost Famous“ erinnert.

Joseph O’Connor, geb. 1963 in Dublin ist Professor für kreatives Schreiben an der University of Limerick. Seine Romane und Erzählungen strotzen vor satirischem Humor und erhielten zahlreiche Literaturpreise. Ferner ist er der Bruder von Sinéad O’Connor und hat mit diesem Roman eine fiktive Musikerbiographie geschrieben.

Robbie und Fran kennen sich seit der Schule und verbringen gerne ihre Zeit in dem kleinen Städtchen Luton miteinander. Sie machen viel lieber zusammen Musik als den Vorlesungen an der Uni zuzuhören. Sie gründen eine Band und nennen sich „The Ships“. Wir verfolgen ihre Versuche erfolgreich zu werden und ihren Kampf sich zu finden und sich behaupten zu können. Sie touren mit der Band durch viele Clubs und feiern ab und zu kleine und große Erfolge. Als sie eines Tages von einer wenig glamourösen Tour durch die USA zurückkehren, verändert eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter alles, denn plötzlich hat sich der Erfolg eingestellt und ihr Album verkauft sich.

Selbst die Kritiker und die Zweifler beginnen die Band zu lieben. Doch der schnelle Aufstieg und der Ruhm droht die Band auseinander zu reißen, vor allem Robbie aus der Bahn zu werfen. Die Band löst sich trotz der anbahnenden Erfolge auf und jeder geht seiner Wege. Während der eine zur gefeierten Musiklegende wird, verläuft sich der andere immer mehr…
Jahre später treffen die Bandmitglieder wieder aufeinander und planen ein Comeback um gerade auch Robbie zurück ins Leben zu retten…

Ich bin ein „Purpler“ und liebe britischen Rock. Ein Roman voller Rockgeschichten und tollen, glaubwürdigen Protagonisten, die von sich, ihrer Freundschaft und Lebensgeschichte in wechselnden Perspektiven erzählen und nebenbei viele Rock-Pop-Helden der damaligen Zeit treffen. Eine irische Geschichte, voller Dramatik, Humor und Songs…

„Ein großer Roman über Freundschaft und versäumte Liebe – `Funkelnd vor Leben´“ Bob Geldorf

Zum Buch

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erlesenes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s