Susann Pásztor: „Die Geschichte von Kat und Easy“

Ein warmherziges Buch, in dem Freundschaft, Liebe, Neid, viel Musik und die wunderschöne Insel Kreta im Mittelpunkt stehen. Es geht um zwei Mädchen, die im Jahr 1973 beste Freundinnen waren. In der Gegenwart, fast fünfzig Jahre später, treffen sie sich nach vielen Jahren erstmalig wieder und erleben eine gemeinsame Zeit auf Kreta. Neben den Erlebnissen vor traumhafter Kulisse an der Südküste Kretas beginnen sie auch über die Wunden und die Geschehnisse zu sprechen, die ihrer Freundschaft ein trauriges Ende bereiteten.

Das Buch erzählt die Geschichten stets im Wechsel. Die Erzählerin ist Kat, die zu Easy nach Agios Ioannis reist. Dort besitzt Easy ein altes Haus mit Meerblick. Agios Ioannis ist ein kleines, ruhig gelegenes Dorf in der Nähe von Phaistos. Die jungen Jahre, die Kat und Easy erlebten, werden aus der olympischen Erzählperspektive erzählt. Somit wechselt die Perspektive von einer persönlichen zu einer distanzierten Sichtweise. Die Autorin versteht es, den Charakteren sehr viel Leben einzuhauchen und schreibt stets mit enormer Empathie für die Figuren. Die Handlung in den Kulissen der deutschen Dörflichkeit und Kreta werden glaubhaft, humorvoll und erlebbar beschrieben. Neben den Charakterisierungen und der Landschaftsmetaphorik ist die Entwicklung der Frauen untermalt von der Rockgeschichte, die in den siebziger Jahren ihren Anfang nahm. Besonders rückt dabei Deep Purple, verdienterweise, in den Vordergrund. 

Kat hat, ohne es wohl selbst zu spüren, eine enorme Macht über ihr Umfeld. So hat sie auch Einfluss auf ihre Freunde. Besonders auf Isi, die sie stets Easy nennt. 1973 soll ihr Jahr werden. Sie haben Pläne, was sie alles erleben, austesten und endlich abhaken möchten. Dies wollen sie gemeinsam machen. Zumindest schwören sie es sich in jener Silvesternacht im Jugendtreff. Die Liebe ist es, die ihnen am meisten fehlt. Beide haben eine andere Vorstellung vom Liebesleben der Anderen. Schwierig wird es auch in Folge, als sie sich beide in den etwas älteren Fripp verlieben. Die Freundschaft wird auf die Probe gestellt und durch einen tragischen Wendepunkt findet diese ein abruptes Ende.

Kat ist ein erfolgreicher Onlinecoach und Beraterin. Mit Ihrem Blog hat sie vielen Menschen bereits helfen können. Durch ihre Aktivitäten wird sie von Easy gefunden, die sie kontaktiert. Der Kontakt verläuft auf zwei Ebenen. Zum einen virtuell durch Brief, Kommentar und Postings leicht anonym und dezent versteckt hinter den jeweiligen Benutzernamen. Aber auch im realen Leben. Easy lädt Kat ein, sie auf Kreta zu besuchen. Die beiden Frauen erleben eine gemeinsame Zeit und tänzeln um die Themen, die sie eigentlich ansprechen wollen. Ablenkung finden sie durch die netten Nachbarn und die wunderbare Landschaft. Das Osterfest, das auf Kreta stets groß gefeiert wird, ist der Anfang des Aufbrechens der inneren Mauern. Was passierte damals? Was hat die beiden Freundinnen so verletzt, dass ihre Freundschaft fast ein halbes Jahrhundert ruhte? Was ist mit Fripp passiert?

Im Zentrum steht die Freundschaft. Aber es geht auch um Missverständnisse, Eifersucht und das Erkennen, das die kleinste Beeinflussung enorme Wirkung haben kann, zumindest in der Betrachtung der eigenen Biographie. Somit ist es auch die Geschichte um die Kunst des Verzeihens, des Loslassen und das Akzeptierens.

Zum Buch in unserem Onlineshop

Weitere Lesetipps von mir auch auf YouTube: Leseschatz-TV

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erlesenes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s