„Der kluge Fischer“

Bild

Die Erzählung des Nobelpreisträgers Heinrich Böll erstmals als Bilderbuch von Emile Bravo.

Die Geschichte ist sehr kurz erzählt und wohl weit bekannt, aber stets zeitlos und bringt einen zurück zum Wesentlichen.

In einem kleinen Hafen macht ein Fischer sein Nickerchen. Ein Tourist weckt ihn durch das nervige Klicken seines Fotoapparats und fragt, warum er nicht aufs Meer fahre. Da der Fischer antwortet, er sei schon fischen gewesen, fragt der Tourist warum er nicht bei diesem tollen Wetter noch einmal hinausfahre. Mit größeren Erträgen und Ausbeute könne er Schiffe und eine Fischfabrik kaufen. Am Ende könnte der Fischer doch so reich werden, dass er nicht mehr arbeiten bräuchte und morgens in der Sonne eine Siesta machen könne. Darauf der kluge Fischer: „Aber das mache ich doch gerade, nur das Klicken Ihres Fotoapparats hat mich gestört.“

Diese kluge Fabel wurde von dem französichen Künstler Emile Bravo in ein Geschenk- bzw. Bilderbuch verwandelt. Die Bilder erinnern leicht an „Tim und Struppi“. Ein wunderbares Buch für Groß und Klein!

Ein schönes Buch – zum Glück.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erlesenes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s