Daniel Zahno: „Mama Mafia“

daniel-zahno-mama-mafia

Ein frischer Mafia-Roman, der spannend ist und an die Klassiker seines Genres erinnert. Auch der Pate steht Pate, denn es kullern u.a. in einer Szene Orangen davon. Ein Roman, der zügig zu lesen ist, klug und unterhaltsam geschrieben ist, als hätten sich beim Schreiben Dennis Lehane und die Coen-Brüder vereint.

Mama Mafia als Ziehmutter, die den unfreiwilligen Helden liebevoll aufpäppelt, füttert, saubermacht und ihn großzieht. Wie jede Mutter ist auch Mama Mafia unglaublich stolz auf ihren Zögling und hat auch einiges mit ihm vor.

Der Roman beginnt in einem Handygeschäft in New York, hat dort dann seinen Wendepunkt und der finale Treffpunkt wird ebenfalls jenes Geschäft sein. Harvy ist ein Rocksänger und jobbt nebenbei in einem Café und als Fahrradkurier. Seine Band ist bisher nicht sehr erfolgreich und daher fristet Harvy ein Leben als Überlebenskünstler. Er nimmt es mit dem Eigentum nicht ganz so genau, denn wenn er eine edle Kaffeemaschine sieht, kann er meist nicht wiederstehen, diese mitgehen zu lassen. Er ist mit einer Bekannten gerade in einem Apple-Store im Grand Central Station und schaut sich die neuesten Modelle an. Sein Handy funktioniert nicht mehr richtig und ein neues könnte er sehr gut gebrauchen. Er schafft es mit zufälliger Raffinesse das Gerät zu klauen und kann sogar dem durch den Alarm aufgeweckten Wachpersonal entkommen. Da er sich auch durch gelegentliche Diebstähle über Wasser hält, hat er Kontakte, die ihm helfen, das stibitzte Handy neu zu codieren. Dennoch bekommt er plötzlich eine Nachricht von einem Unbekannten. Er wurde beim Diebstahl gefilmt und wird nun erpresst. Schnell lokalisiert er, woher die Nachricht kam und verschafft sich mit einem fingierten Kurierauftrag Zutritt zu diesen Räumlichkeiten. Er kann den Laptop entwenden, von dem wohl die Nachricht versendet wurde. Doch der Besitzer des Rechners, Joe Garcia, ist ihm auf der Spur und macht als Überbringer eines Kurierauftrags einen Gegenbesuch bei Harvy. Es kommt zu einer Rangelei und durch ein Missgeschick hat nun Harvy auch noch eine Leiche zu entsorgen.

Es stellt sich später heraus, dass Joe Garcia ein Mafiamitglied war, der die Polizei infiltriert hatte und dass Jennifer, die Frau, die für ihn gearbeitet hat, die Geliebte des Mafiabosses Tony Tangeroli ist. Harvy und Jennifer kommen sich näher, als es eigentlich gesund für sie wäre. Jennifer und Tonys Mutter werden Liebhaber der Musik von den Racoons, Harvys Band. So wird die Mafia aufmerksam auf die Musik und Tony organisiert für die Racoons einen Vertrag bei Sony. Ab sofort steht Harvy unter der Beobachtung der Mafia und wird auch immer mehr zum engeren Freund und Berater von Tony. Dennoch geht er eine Liebesbeziehung zu Jennifer ein. Als er Tony bei einem Anschlag durch einen verfeindeten Clan das Leben rettet, wird er immer mehr ein Mitglied der Tangeroli-Familie. Ab jetzt beginnt es, für ihn und Jennifer immer gefährlicher zu werden. Auch in der Band rumort es, denn der große Erfolg birgt auch seine Schattenseiten und der Ruhm, der auf Mafiamethoden erbaut ist, schmeckt nicht allen Musikern. Für Harvy, als Ziehsohn von Mama Mafia, beginnt ein gefährliches Spiel zwischen den Clans, seinen Freunden und der neuen Mafia-Familie.

Eine rasante, flüssige Lektüre mit diversen Anspielungen auf Mafia-Romane und Filme. Eine packende Geschichte, die wandlungsreich ist und mit einigen Überraschungen aufwartet.

Zum Buch / Shop

2 Kommentare

Eingeordnet unter Erlesenes

2 Antworten zu “Daniel Zahno: „Mama Mafia“

  1. Bri

    Die Wunschliste wächst und wächst und wächst ….

  2. Hört sich sehr spannend und lustig zugleich an. Tolle Besprechung, das Buch werde ich gerne lesen.
    Liebe Grüße von den Vorlesern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s