Helge Keipert: „Der Werwolf“(CD)

014

Dieser Leseschatz ist mehr ein Hörschatz, der aber besonders durch die Sprache und die Texte lebt.

Helge Keipert ist ein Songwriter und, wie er sich gerne selbst betitelt, eine One Man Band. Sein Mutterschiff ist aber die Band „Merlot“, die auch zur Eröffnung unserer Buchhandlung gespielt hatte.

Der Werwolf – Ein Lebenstraum ist in Erfüllung gegangen! So ist es auf Helges Homepage zu lesen. Lange ging er mit der Idee schwanger, eine CD mit deutschen Balladen einzuspielen. Früh hatte Helge seine Liebe zu Balladen und Gedichten, die Geschichten erzählen, entdeckt. Es sind Texte, die zwischen 1640 und 2016 entstanden sind. Es sind Gedichte von H. Heine, C.F. Meyer, C. Morgenstern, E. Kästner, F. Wedekind, E. Jandl und einige mehr. Die Texte zu den meisten Balladen sind hier.

Helge ist der Schöpfer des Musikalischen und versteht es, sich zurückzunehmen und den Text in den Vordergrund zu stellen. Er singt oder spricht alle Texte selbst und hat die CD mit guten Gastmusikern eingespielt. Lediglich bei zwei Liedern bekommt er Unterstützung durch seine Tochter, die eine sehr angenehme Stimmabwechslung einbringt. Die einzelnen Songs zu besprechen erübrigt sich, denn es ist eine CD, die Spaß machen soll und entdeckt werden möchte. Die Musik ist passend zu den einzelnen Balladen komponiert. Mal erklingt der klassische Minnesänger, mal der Storyteller, der es gern auch etwas rauer mag. Man hört aber mehr auf die Texte und die besonderen Betonungen der Worte. Stets ist es die Liebe zum kleinsten Detail und der Sprachwitz, die begeistern.

Wir kennen es wohl alle aus der Schule, als man einzeln oder im Klassenchor die Gedichte oder Balladen zitiert hat. Oft sehr dramatisch, aber stets voller Kraft und bestimmt auch mit viel Gefühl. Als Schüler war es wohl eine Pflicht, die dann aber durch die Tiefe der Sprache und der transportierten Emotion etwas in einem jeden angesprochen hat und zurückblickend wohl vieles anregen konnte. Besonders die Vielfältigkeit und die Wortkunst sowie der Wortwitz haben es mir und wohl auch Helge angetan.

Die Erde ist ein gebildeter Stern oder ein eingebildeter Stern? Diese Frage trällert in mir und hinzu gesellen sich viele Ohrwürmer und Zitate aus diversen Balladen. Die CD ist eine nette und neue Begegnung mit der deutschen Lyrik und macht Lust, sich erneut mit Balladen und Gedichten zu beschäftigen.

Die CD gibt es bei und in der Buchhandlung Almut Schmidt oder auf der Homepage von Helge Keipert – hier kann man auch Songs probehören. (Es ist auch für 2017 ein Konzert bei uns geplant. Den genauen Termin geben wir noch bekannt. )

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erlesenes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s